weibliche C - Jugend 2019 / 2020

Bezirksliga

Training:

Montag 16:00 - 17:30 Uhr Sporthalle am Westfalenring

und

Donnerstag 17:30 - 19:00 Uhr Sporthalle am Westfalenring

04.05.2020

Handball (wC): Meistertitel für den Handballnachwuchs

Weibliche C-Jugend des SuS Neuenkirchen ist Bezirksligameister

Große Freude nach dem Sieg in Ibbenbüren. Danach war der Weg zur Meisterschaft frei.

In der Bezirksliga der weiblichen C-Jugend konnten in dieser Saison nur 13 der geplanten 16 Spiele pro Mannschaft durchgeführt werden. Mitte März wurde dann der Spielbetrieb wegen der Corona-Pandemie eingestellt. Der SuS Neuenkirchen konnte alle Spiele gewinnen und war somit klarer Tabellenführer. Vor 2 Wochen wurde die Saison vom Westfälischen Handballverband beendet und der SuS steht als Meister fest.

Trainerin Katja Hartmann ist mächtig stolz auf ihre Mädels. “Beim Training haben sie immer Vollgas gegeben und im Spiel waren sie stets fokussiert und konzentriert. Die Mannschaft hat sich nicht nur spielerisch, sondern auch persönlich weiterentwickelt”. Dadurch war es möglich auch die spielstarken Mannschaften aus Ibbenbüren und Wettringen zu schlagen.

Für die Co-Trainer David Beermann und Henrike Löbbers war es die erste Trainer-Saison. Sie waren überrascht von der Disziplin und dem Ehrgeiz der Mannschaft. “Sie haben sich die Meisterschaft nicht nur durch die Leistung sondern auch durch ihre Einstellung verdient”.

Dem Trainerteam hat es viel Spass gemacht mit den motivierten Mädchen zu arbeiten und hoffen das der Titel möglichst bald gefeiert werden kann.

Die neuen Bezirksligameister: Linn Altehülsing, Charlotte Göers, Frieda Hegemann, Ida Horre, Elisa Hüweler, Kimi Jarvers, Antonia Kohl, Elisa Nieveler, Hanna Nieweler, Sina Rabbers, Christina Schepers, Mareike Sievers, Isabell Tribukeit, Theresa Wiesmann.



01.03.2020

Handball (wC): Neuenkirchens C-Mädchen gewinnen gegen Ammeloe/Ellewick

Neuenkirchens C-Mädchen gewinnen gegen Ammeloe/Ellewick

Die weibliche C-Jugend des SuS Neuenkirchen hatte am Sonntag Ammeloe/Ellewick zu Gast. Von Anfang an war es ein besonders temporeiches Spiel bei dem sich die Kontrahentinnen nichts schenkten. Das Spiel verlief sehr ausgeglichen wobei auf beiden Seiten sehr viel Druck auf das gegnerische Tor aufgebaut wurde. Die Spielerinnen waren froh als die erste Auszeit nach 17 Minuten genommen wurde sodass sie wenigstens einmal durchatmen konnten. Der SuS führte zur Halbzeit mit 17:14. In der 2. Halbzeit versuchten die Gäste aus Ammeloe/Ellewick durch eine offensivere Deckung den Spielaufbau der SuSler zu unterbinden. Das gelang aber nur teilweise, denn immer wieder nutzten die Neuenkirchenerinnen die freien Räume und kamen zum Torerfolg. Als Elisa Hüweler in der 44. Minute einen Ball der gegnerischen Torhüterin abfing und ins Tor warf war das Spiel entschieden. Am Ende stand ein hartumkämpfter aber verdienter 29:22 Sieg für den SuS. Die Trainer Katja Hartmann, Henrike Löbbers und David Beermann waren mit der Leistung ihres Teams sehr zufrieden.

Es spielten: Linn Altehülsing, Charlotte Göers, Frieda Hegemann(9/1), Ida Horre, Elisa Hüweler(8), Kimi Jarvers, Antonia Kohl, Elisa Nieveler, Hanna Nieweler(12),  Christina Schepers, Mareike Sievers



09.02.2020

Handball (wC): Weibliche C-Jugend behält weiße Weste

Am letzten Sonntag spielten die C-Mädchen des SuS Neuenkirchen beim TuS Recke. Im Angriff spielten sie wie gewohnt druckvoll. Immer wieder kamen sie durch gutes Kombinationsspiel frei zum Wurf und waren erfolgreich. Die Abwehr des SuS war sehr offensiv sodass die TuS-Spielerinnen kaum Zeit hatten um sich die Bälle zuzuspielen. Zur Halbzeit stand es dann 13:6 für Neuenkirchen. Die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit gehörten allerdings dem TuS Recke. Das Zusammenspiel in der Abwehr funktionierte beim SuS nicht mehr. Recke holte auf und verkürzte den Abstand auf 4 Tore in der 36. Minute (12:16). Trainerin Katja Hartmann nahm eine Auszeit und forderte von ihren Spielerinnen mehr Konzentration und Einsatz. Das war wie ein Weckruf, denn die Neuenkirchenerinnen waren ab jetzt immer eine Hand schneller am Ball als ihre Konkurrentinnen. Der TuS Recke versuchte es dann noch einmal mit Würfen aus der 2. Reihe, jedoch ohne Erfolg. Mit 30:14 fiel der SuS-Sieg letztendlich deutlich aus. Neuenkirchen bleibt damit ungeschlagener Tabellenführer der Bezirksliga.

Es spielten: Mareike Sievers, Hanna Nieweler (5), Charlotte Göers (1), Elisa Hüveler (7), Frieda Hegemann (9/3), Isabell Tribukeit (2),Kimi Jarvers, Theresa Wiesmann (1), Elisa Nieveler (1), Christina Schepers (4), Linn Altehülsing, Antonia Kohl



02.02.2020

Handball (wC): C-Mädchen des SuS festigen die Tabellenspitze

Von links nach rechts: David Beermann, Kimi Jarvers, Charlotte Göers(1), Christina Schepers(2), Frieda Hegemann(9/4), Isabell Tribukeit(1), Ida Horre, Elisa Nieveler(1), Theresa Wiesmann, Hanna Nieweler(3), Elisa Hüveler(4), Sina Rabbers, Henrike Löbbers, Mareike Sievers, Katja Hartmann, es fehlen Linn Altehülsing und Antonia Kohl

Vor 2 Wochen startete die weibliche C-Jugend des SuS Neuenkirchen in die Rückrunde der Bezirksliga. Das erste Spiel im neuen Jahr gewannen sie klar mit 30:14 bei der DHG Ammeloe/Ellewick 2. Am letzten Sonntag war die Aufgabe ungleich schwerer. Zu Gast in der Neuenkirchener Sporthalle war der FC Vorwärts Wettringen 2. Sie gewannen die letzten vier Spiele und haben sich auf den 3. Tabellenplatz vorgeschoben. Das Spiel startete mit extrem starker Abwehrleistung auf beiden Seiten. In der 17. Minute stand es 4:2! für Neuenkirchen. Dann aber zog Neuenkirchen bis zur Halbzeit auf 11:2 davon. Die Wettringerinnen verzweifelten an der starken Leistung von Torhüterin Mareike Sievers. Sie parierte einen nach dem anderen Wurf und hielt fünf von sieben 7m-Würfen. Auch in der zweiten Halbzeit zeigte Neuenkirchen eine starke Mannschaftsleistung. Alle Spieler überzeugten durch Kampfgeist und sehenswerte Spielkombinationen. Am Ende stand ein verdienter 21:10-Sieg für den SuS. Die Trainer Katja Hartmann, Henrike Löbbers und David Beermann waren besonders erfreut über die geschlossene Mannschaftsleistung und hatten dieses Mal keine Kritikpunkte.



15.12.2019

Handball (wC): SuS entscheidet Spitzenspiel für sich

Weibliche C-Jugend übernimmt Tabellenführung der Bezirksliga

C-Mädchen mit Trainern freuen sich riesig nach dem Sieg beim Tabellenführer

Die weibliche C-Jugend des SuS Neuenkirchen hatte ihr letztes Hinrundenspiel am Samstag bei der JSG Ibbenbüren 2. Beide Teams konnten alle ihrer bisherigen 7 Spiele gewinnen, es ging also um die Tabellenführung in der Bezirksliga. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen. Zuerst konnte sich Ibbenbüren etwas absetzen (8:5 in der 8. Min.) dann führte der SuS (16:13 in der 21. Min.).  Zur Halbzeit nach 25 Min. stand es dann 17:16 für die Neuenkirchenerinnen.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich das kräfteraubende Spiel zunächst nicht. Es ging rauf und runter. Um jeden Ball wurde gekämpft. Als Ibbenbüren in der 33. Min. eine 2-Minutenstrafe bekam stand es 20:19 für Neuenkirchen. Das war der Wendepunkt des Spiels. Innerhalb von 3 Minuten zog Neuenkirchen auf 26:19 davon. Der Widerstand war nun gebrochen. Die SuS-Mädchen hatten in den letzten Minuten auch den längeren Atem und gewannen am Ende klar mit 35:24.



07.12.2019

Handball (wC): Handball: SuS-Mädchen gewinnen klar gegen Gronau

Generalprobe gelungen!

Oben von links: David Beermann, Henrike Löbbers, Hanna Nieweler (5), Sina Rabbers, Frieda Hegemann (9), Ida Horre, Christina Schepers (1), Katja Hartmann

Unten von links: Charlotte Göers (3), Elisa Hüweler (8), Theresa Wiesmann, Elisa Nieveler (4), Mareike Sievers, Antonia Kohl, Linn Altehülsing, Kimi Jarvers (1), es fehlt Isabell Tribukeit

Am letzten Samstag spielte die weibliche C-Jugend des SuS Neuenkirchen in eigener Halle gegen Vorwärts Gronau. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung geriet der Sieg nie in Gefahr. Mit schöner Regelmäßigkeit wurde jedes Tor der Gronauerinnen mit 2 Toren der Neuenkirchenerinnen beantwortet. Somit waren folgende Zwischenstände die logische Konsequenz: 6:3 (8. Min.), 12:6 (18. Min.), 19:10 (27. Min.), 25:13 (37. Min.). Am Spielende stand es dann 31:17.

Nach 7 Spielen in der Bezirksliga stehen nun der SuS Neuenkirchen und die JSG Ibbenbüren ungeschlagen an der Tabellenspitze. Genau diese beiden Teams treffen am letzten Spieltag der Hinrunde aufeinander. Am nächsten Samstag (13:45 Uhr) steigt das Endspiel um die “Herbstmeisterschaft” in Ibbenbüren.



30.11.2019

Handball (wC): Weibliche C-Jugend des SuS Neuenkirchen musste sich den Sieg erarbeiten

Favoritenrolle nur teilweise gerecht geworden

Die weibliche C-Jugend des SuS Neuenkirchen trat am Samstag zum Auswärtsspiel bei Sparta Münster an. Favorit war der SuS weil er als Tabellenzweiter vier Plätze vor den Münsteranerinnen stand. Doch ganz so einfach wurde es nicht. Sparta Münster erwischte den besseren Start und führte schnell mit 6:3 (8. Min.). Danach war klar das dieses Spiel kein Selbstläufer wird. Der SuS hielt nun mehr dagegen, und war erfolgreicher bei der Chancenverwertung. Zur Pause führte Neuenkirchen mit 13:9. In der zweiten Halbzeit konnte der SuS die Führung ausbauen (20:12 in der 35. Min.). Danach wurde die Abwehr wieder etwas nachlässiger, aber der 8-Tore-Vorsprung wurde bis zum Schlusspfiff gehalten. Endstand: 28:20. Trainerin Katja Hartmann war insgesamt zufrieden, an der Abwehrleistung muss aber weiter gearbeitet werden.



10.11.2019

Handball (wC): Klarer Sieg für für die weibliche C-Jugend des SuS

Flut an Zwei-Minutenstrafen

Oben von links: Henrieke Löbbers, Isabell Tribukeit (5), Hanna Nieweler (5), Sina Rabbers, Frieda Hegemann (6), Christina Schepers (2), Charlotte Göers, Elisa Hüweler (8), David Beermann

Unten von links: Antonia Kohl, Ida Horre(1), Elisa Nieveler(4), Mareike Sievers, Kimberly Jarvers, Theresa Wiesmann, Linn Altehülsing

Die weibliche C-Jugend des SuS Neuenkirchen landete einen ungefährdeten 31:10 Auswärtserfolg bei der JSG Tecklenburger Land. Der SuS legte los wie die Feuerwehr und führte schnell mit 10:0 (10.Min.). Die Abwehr der JSG war mit der schnellen Spielweise der Neuenkirchener überfordert und im Angriff konnten sie die starke Abwehr nicht überwinden. Die erste Auszeit der JSG war fällig um die Mannschaft neu einzustellen. Zur Halbzeit führte Neuenkirchen mit 16:4 Toren. Auch in der 2. Halbzeit zeigten die SuS-Mädchen ihr ganzes Können und dominierten weiter das Spiel. Wenn die JSG-Mädchen dann doch zum Wurf kamen hielt die erneut starke Torhüterin Mareike Sievers die meisten Bälle. Am Ende stand es 31:10 für Neuenkirchen. Auffällig in diesem Spiel war die Häufigkeit der Zwei-Minuten-Strafen obwohl das Spiel sehr fair geführt wurde. Ganze 12 mal wurden verschiedene Spielerinnen vom Platz gestellt. Die recht harten Strafen wurden bei beiden Mannschaften verteilt sodas es letztendlich auch gerecht war.



03.11.2019

Handball (wC): Hartes Stück Arbeit für die SuS-Abwehr

C-Mädchen drehen das Spiel in der 2. Halbzeit

Oben v.l.: Henrike Löbbers, Isabell Tribukeit(2), Hanna Nieweler(8), Sina Rabbers(5), Frieda Hegemann(4), Christina Schepers(1), Charlotte Göers(1), Elisa Hüweler(4), David Beermann, Unten v.l.: Antonia Kohl, Ida Horre, Elisa Nieveler(1), Mareike Sievers, Kimberly Jarvers(1), Theresa Wiesmann, Linn Altehülsing

Am Sonntag gewann die weibliche C-Jugend des SuS Neuenkirchen bei der DHG Ammeloe/Ellewick mit 27:19.

Dass es ein deutlicher Sieg wurde war lange Zeit nicht abzusehen. In der Anfangsphase kamen die Angreifer auf beiden Seiten regelmäßig zum Torerfolg. Der SuS konnte sich in der 18. Minute erstmals mit 2 Toren absetzen (7:9). Danach erzielten sie allerdings bis zur Pause keinen Treffer mehr. Die DHG spielte nun ihre körperliche Überlegenheit aus. Die SuS-Abwehr musste kräftig einstecken und im Angriff wurden die Bälle zu ungenau und überhastet gespielt. Die Folge war eine 11:9 Halbzeit-Führung für Ammeloe/Ellewick.

Die Co-Trainer David Beermann und Henrike Löbbers (Trainerin Katja Hartmann war verhindert) fanden in der Halbzeitpause die richtigen Worte. Ruhiger und konzentrierter sollte die 2. Halbzeit bestritten werden. Tatsächlich holten die Neuenkirchenerinnen Stück für Stück auf und glichen in der 30. Min aus (13:13). Die DHG kam auch immer wieder durch robuste Einzelaktionen zu Toren, die schöneren und effektiveren Spielzüge machte jedoch der SuS. Als in der 44. Min das 24:19 für Neuenkirchen fiel war der Widerstand gebrochen. Endstand: 27:19.



29.09.2019

Handball (wC): Hart umkämpfter Derbysieg

C-Mädchen aus Neuenkirchen erobern Wettringer Sporthalle

Linn Altehülsing (1), Charlotte Göers (1), Frieda Hegemann (11/4), Elisa Hüveler (1), Kimi Jarvers (3), Antonia Kohl,  Elisa Nieveler, Hanna Nieweler (2), Christina Schepers,  Mareike Sievers (T), Isabell Tribukeit (1), Theresa Wiesmann

Am letzten Sonntag trat die weibliche C-Jugend vom SuS Neuenkirchen zu ihrem ersten Auswärtsspiel in der Bezirksliga an. Es ging direkt zum erwartet starken Nachbarn Vorwärts Wettringen 2. Die Anfangsphase des Spiels war geprägt durch die starke Abwehrleistung auf beiden Seiten. Somit stand es nach 15 Minuten erst 2:3. Dann platzte der Knoten bei den Neuenkirchener Mädchen. Die Chancen wurden besser genutzt und die 7-Meter wurden alle treffsicher in Tore umgewandelt. Zur Halbzeit stand es 10:3 für Neuenkirchen. Im zweiten Abschnitt war das Spiel sehr ausgeglichen. Die beiden Gegner schenkten sich nichts, es wurde um jeden Ball gekämpft – ein echtes Derby! Auch Wettringen kam jetzt öfter zum Torerfolg. Die Neuenkirchener hatten aber immer eine passende Antwort. Frieda Hegemann sorgte mit ihren plazierten Treffern aus der zweiten Reihe dafür das die Wettringer nicht mehr aufholen konnten. Somit stand am Ende ein verdienter 20:13–Sieg für die Neuenkirchener.



21.09.2019

Handball (wC): Erfolgreicher Saisonstart der C-Mädchen

Oben von links: David Beermann, Henrike Löbbers, Hanna Nieweler (9), Sina Rabbers (1), Frieda Hegemann (6), Ida Horre, Christina Schepers (2), Katja Hartmann

Unten von links: Charlotte Göers (6), Elisa Hüweler (3), Theresa Wiesmann, Elisa Nieveler, Mareike Sievers, Antonia Kohl, Linn Altehülsing, Kimi Jarvers, es fehlt Isabell Tribukeit

Am letzten Samstag startete die weibliche C-Jugend des SuS Neuenkirchen in ihre Bezirksligasaison. In eigener Halle empfingen sie die Mannschaft der DHG Ammeloe/Ellewick 2. Der SuS überraschte die Gäste mit ihren schnellen Spielzügen und führte in der 9. Minute schon 5:1. Danach fing sich die DHG, die Abwehr wurde stärker und die eigenen Chancen wurden verwertet. Somit verkürzten sie in der 12. Min. auf 6:4. Jetzt begann die stärkste Phase der SuS-Mädchen. Sie erzielten 8 Treffer in Folge und zeigten dabei sehenswerte Spielzüge und schnelle Tempogegenstöße. In dieser Zeit hatte die DHG nur 2 Chancen durch 7m. Torhüterin Mareike Sievers parierte jedoch beide Würfe. Zur Halbzeit stand es 16:7. Auch in der zweiten Halbzeit ließen die Neuenkirchener keinen Zweifel aufkommen wer die Halle als Sieger verlässt. Sie zogen ihr druckvolles Spiel bis zum Ende durch und gewannen verdient mit 27:14. Nächstes Wochenende geht es zum Derby nach Wettringen. Wenn die SuS-Mädchen an diese Leistung anknüpfen ist auch dort alles möglich.



25.05.2019

Handball (wC): C-Mädchen qualifizieren sich für Bezirksliga!

Oben v. l.: Henrike Löbbers, Kira Schröer, Christina Schepers, Sina Rabbers, Isabell Tribukeit, Charlotte Göers,Ida Horre, David Beermann, unten v.l. Theresa Wiesmann, Frieda Hegemann, Elisa Hüveler, Mareike Sievers, Hanna Nieweler, Linn Altehülsing, Elisa Nieveler, Kimi Jarvers

Am Samstag spielten die C-Mädchen des SuS Neuenkirchen das Qualifikationsturnier zur Bezirksliga. Mit dabei waren der TV Friesen Telgte, JSG Ibenbüren 2 und DHG Amelo/Ellewick 2.

Die erste Halbzeit gegen Ibbenbüren begannen die SuS-Mädchen hochkonzentriert und mit einer konsequenten Abwehr. Zur Pause stand es 7:3. In der 2. Halbzeit entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch mit einer guten Abwehrleistung auf beiden Seiten. Der SuS behielt die Oberhand und gewann 11:8.

Das 2. Spiel gegen Telgte wurde das torreichste Spiel des Turniers. Neuenkirchen dominierte das Spiel von Anfang an. Den schnellen Spielzügen des SuS hatten die Telgter wenig entgegenzusetzen. Am Ende stand es 30:10.

Im 3. Spiel gegen Amelo zeigten die SuS-Mädchen nochmal ihr ganzes Können. Dank ihrer guten Kondition und der offensiven Spielweise siegten sie klar mit 23:7.

Trainerin Katja Hartmann war an diesem Tag verhindert, sodass die beiden neuen Co-Trainer David Beermann und Henrike Löbbers das Coaching übernahmen. Sie gaben die taktischen Anweisungen die zum Turniersieg führten.



03.02.2019

Handball (wC1): Heimstark gegen HSG Blomberg-Lippe

Im zweiten Spiel der Landesliga gewannen die Mädels um Trainergespann Katja Hartmann und

Uli Hegemann zuhause gegen HSG Blomberg-Lippe mit 25:19 Toren.

Noch in der Vorwoche mit einer knappen Niederlage in Nettelstedt gestartet, konnte man die

Punkte in eigener Halle stark verteidigen. Der hoch eingeschätzte Gegner zeigte sich in der ersten

Hälfte stark und führte zur Pause mit 13:16 Toren. Doch die Neuenkirchener kamen mit Kampfgeist

aus der Kabine zurück und holten Tor um Tor auf. In der siebten Minute der zweiten Halbzeit gelang dem SuS die erste Führung, die auch nicht mehr abgegeben wurde.

Die starke Abwehr und immer bessere Paraden von Torfrau Mareike Sievers ließen in der zweiten

Hälfte nur 3 Tore zu!

Mit diesem Sieg ist der SuS in der Landesliga oben dabei und fährt mit Selbstvertrauen zum nächsten Spiel nach Lemgo.

Tore: Emy Dirkes(7), Mona Hunz(6), Sophia Göers(5), Frieda Hegemann(3), Kathi Evers(2),

Maya Werning(2), Hanna Nieweler, Elisa Hüweler, Isabell Tribukeit, Celine Elfering und Mareike Sievers(Tor)



09.12.2018

Handball (wC1): Sieg und Niederlage für weibliche C1-Jugend des SuS Neuenkirchen

SuS-Mädels scheitern nur knapp an Endrundenqualifikation zur Oberliga!

Mit 30:16 verlor die Mannschaft vom Trainerteam Katja Hartmann und Uli Hegemann gegen die stark besetzte Wettringer C1-Jugend. Von Anfang an bestimmte Wettringen das Spiel und ließ dem SuS nie den Hauch einer Chance. Zu viele Fehlwürfe verhinderten dieses Spiel, trotz einer starken kämpferischen Leistung, spannend zu gestalten.

Besser lief es einige Tage später gegen den TB Burgsteinfurt in eigener Halle. Nach einem starken Beginn mit einer Führung von 4:0 ließen die Mädchen zum Ende der ersten Halbzeit zwar nach und mussten mit einem 12:12 in die Pause gehen, zeigten dann aber in Hälfte 2 ihr ganzes Können und schafften es, durch tolle Spielzüge und einer starken Abwehrleistung einen 25:22 Sieg herauszuspielen.

Aufgrund des um 2 Tore schlechteren Torverhältnisses gegenüber Steinhagen belegt die Mannschaft nun Rang 4 in der Qualifikation um die Oberliga und spielt somit innerhalb dieser Saison in der Landesliga weiter.

Hier warten nun ebenfalls namentlich bekannte Handballgrößen, wie die HSG Blomberg-Lippe, der JSG Nettelstedt und die HSG Lemgo auf den SuS Neuenkirchen.

Für den SuS spielten: Maya Werning, Mona Hunz, Isabelle Tribukeit, Mareike Sievers (Tor), Hanna Nieweler, Elisa Hüweler, Frieda Hegemann, Sophia Göers, Katharina Evers, Emy Dirkes, Christina Schepers und Celine Elfring



24.11.2018

Handball (wC1): Oberliga - SuS schlägt Spvg.Steinhagen

In einem lange Zeit spannenden Spiel konnten die C1-Mädels am letzten Samstag die Hinspielniederlage wettmachen und gewannen mit 22:18 zu Hause gegen Steinhagen.

Die erneut starke Abwehr lief aber zunächst einem ständigen Rückstand hinterher. Die erste SuS-

Führung gelang Sophia Göers kurz vor der Pause.

Mitte der zweiten Hälfte wurde die ruppige Spielart der Steinhagener mit einer doppelten Zeitstrafe

vom Schiedsrichter geahndet. Dies nutzte der SuS, aus einem 13:13 wurde ein 18:14, wobei Mona Hunz vier Treffer in Folge landete. Torhüterin Mareike Sievers hielt mit zwei wichtigen Paraden den Abstand und die Mannschaft um Kapitän Emy Dirkes ließ dann nichts mehr anbrennen.                                                                                                                   

 

Trainergespann Katja Hartmann und Uli Hegemann : „ Mit der Leistung unserer Spieler gehen

wir mit viel Euphorie ins nächste Auswärtsspiel“.

 

Es spielten: Mareike Sievers, Frieda Hegemann (2), Elisa Hüweler(1), Isabell Tribukeit, Sophia Göers(4), Kathi Evers (1), Emy Dirkes(2), Mona Hunz(11), Hanna Nieweler, Christina Schepers(1)



1