weibliche C - Jugend 2019 / 2020

Bezirksliga

Training:

Montag 16:00 - 17:30 Uhr Sporthalle am Westfalenring

und

Donnerstag 17:30 - 19:00 Uhr Sporthalle am Westfalenring

10.11.2019

Handball (wC): Klarer Sieg für für die weibliche C-Jugend des SuS

Flut an Zwei-Minutenstrafen

Oben von links: Henrieke Löbbers, Isabell Tribukeit (5), Hanna Nieweler (5), Sina Rabbers, Frieda Hegemann (6), Christina Schepers (2), Charlotte Göers, Elisa Hüweler (8), David Beermann

Unten von links: Antonia Kohl, Ida Horre(1), Elisa Nieveler(4), Mareike Sievers, Kimberly Jarvers, Theresa Wiesmann, Linn Altehülsing

Die weibliche C-Jugend des SuS Neuenkirchen landete einen ungefährdeten 31:10 Auswärtserfolg bei der JSG Tecklenburger Land. Der SuS legte los wie die Feuerwehr und führte schnell mit 10:0 (10.Min.). Die Abwehr der JSG war mit der schnellen Spielweise der Neuenkirchener überfordert und im Angriff konnten sie die starke Abwehr nicht überwinden. Die erste Auszeit der JSG war fällig um die Mannschaft neu einzustellen. Zur Halbzeit führte Neuenkirchen mit 16:4 Toren. Auch in der 2. Halbzeit zeigten die SuS-Mädchen ihr ganzes Können und dominierten weiter das Spiel. Wenn die JSG-Mädchen dann doch zum Wurf kamen hielt die erneut starke Torhüterin Mareike Sievers die meisten Bälle. Am Ende stand es 31:10 für Neuenkirchen. Auffällig in diesem Spiel war die Häufigkeit der Zwei-Minuten-Strafen obwohl das Spiel sehr fair geführt wurde. Ganze 12 mal wurden verschiedene Spielerinnen vom Platz gestellt. Die recht harten Strafen wurden bei beiden Mannschaften verteilt sodas es letztendlich auch gerecht war.



03.11.2019

Handball (wC): Hartes Stück Arbeit für die SuS-Abwehr

C-Mädchen drehen das Spiel in der 2. Halbzeit

Oben v.l.: Henrike Löbbers, Isabell Tribukeit(2), Hanna Nieweler(8), Sina Rabbers(5), Frieda Hegemann(4), Christina Schepers(1), Charlotte Göers(1), Elisa Hüweler(4), David Beermann, Unten v.l.: Antonia Kohl, Ida Horre, Elisa Nieveler(1), Mareike Sievers, Kimberly Jarvers(1), Theresa Wiesmann, Linn Altehülsing

Am Sonntag gewann die weibliche C-Jugend des SuS Neuenkirchen bei der DHG Ammeloe/Ellewick mit 27:19.

Dass es ein deutlicher Sieg wurde war lange Zeit nicht abzusehen. In der Anfangsphase kamen die Angreifer auf beiden Seiten regelmäßig zum Torerfolg. Der SuS konnte sich in der 18. Minute erstmals mit 2 Toren absetzen (7:9). Danach erzielten sie allerdings bis zur Pause keinen Treffer mehr. Die DHG spielte nun ihre körperliche Überlegenheit aus. Die SuS-Abwehr musste kräftig einstecken und im Angriff wurden die Bälle zu ungenau und überhastet gespielt. Die Folge war eine 11:9 Halbzeit-Führung für Ammeloe/Ellewick.

Die Co-Trainer David Beermann und Henrike Löbbers (Trainerin Katja Hartmann war verhindert) fanden in der Halbzeitpause die richtigen Worte. Ruhiger und konzentrierter sollte die 2. Halbzeit bestritten werden. Tatsächlich holten die Neuenkirchenerinnen Stück für Stück auf und glichen in der 30. Min aus (13:13). Die DHG kam auch immer wieder durch robuste Einzelaktionen zu Toren, die schöneren und effektiveren Spielzüge machte jedoch der SuS. Als in der 44. Min das 24:19 für Neuenkirchen fiel war der Widerstand gebrochen. Endstand: 27:19.



29.09.2019

Handball (wC): Hart umkämpfter Derbysieg

C-Mädchen aus Neuenkirchen erobern Wettringer Sporthalle

Linn Altehülsing (1), Charlotte Göers (1), Frieda Hegemann (11/4), Elisa Hüveler (1), Kimi Jarvers (3), Antonia Kohl,  Elisa Nieveler, Hanna Nieweler (2), Christina Schepers,  Mareike Sievers (T), Isabell Tribukeit (1), Theresa Wiesmann

Am letzten Sonntag trat die weibliche C-Jugend vom SuS Neuenkirchen zu ihrem ersten Auswärtsspiel in der Bezirksliga an. Es ging direkt zum erwartet starken Nachbarn Vorwärts Wettringen 2. Die Anfangsphase des Spiels war geprägt durch die starke Abwehrleistung auf beiden Seiten. Somit stand es nach 15 Minuten erst 2:3. Dann platzte der Knoten bei den Neuenkirchener Mädchen. Die Chancen wurden besser genutzt und die 7-Meter wurden alle treffsicher in Tore umgewandelt. Zur Halbzeit stand es 10:3 für Neuenkirchen. Im zweiten Abschnitt war das Spiel sehr ausgeglichen. Die beiden Gegner schenkten sich nichts, es wurde um jeden Ball gekämpft – ein echtes Derby! Auch Wettringen kam jetzt öfter zum Torerfolg. Die Neuenkirchener hatten aber immer eine passende Antwort. Frieda Hegemann sorgte mit ihren plazierten Treffern aus der zweiten Reihe dafür das die Wettringer nicht mehr aufholen konnten. Somit stand am Ende ein verdienter 20:13–Sieg für die Neuenkirchener.



21.09.2019

Handball (wC): Erfolgreicher Saisonstart der C-Mädchen

Oben von links: David Beermann, Henrike Löbbers, Hanna Nieweler (9), Sina Rabbers (1), Frieda Hegemann (6), Ida Horre, Christina Schepers (2), Katja Hartmann

Unten von links: Charlotte Göers (6), Elisa Hüweler (3), Theresa Wiesmann, Elisa Nieveler, Mareike Sievers, Antonia Kohl, Linn Altehülsing, Kimi Jarvers, es fehlt Isabell Tribukeit

Am letzten Samstag startete die weibliche C-Jugend des SuS Neuenkirchen in ihre Bezirksligasaison. In eigener Halle empfingen sie die Mannschaft der DHG Ammeloe/Ellewick 2. Der SuS überraschte die Gäste mit ihren schnellen Spielzügen und führte in der 9. Minute schon 5:1. Danach fing sich die DHG, die Abwehr wurde stärker und die eigenen Chancen wurden verwertet. Somit verkürzten sie in der 12. Min. auf 6:4. Jetzt begann die stärkste Phase der SuS-Mädchen. Sie erzielten 8 Treffer in Folge und zeigten dabei sehenswerte Spielzüge und schnelle Tempogegenstöße. In dieser Zeit hatte die DHG nur 2 Chancen durch 7m. Torhüterin Mareike Sievers parierte jedoch beide Würfe. Zur Halbzeit stand es 16:7. Auch in der zweiten Halbzeit ließen die Neuenkirchener keinen Zweifel aufkommen wer die Halle als Sieger verlässt. Sie zogen ihr druckvolles Spiel bis zum Ende durch und gewannen verdient mit 27:14. Nächstes Wochenende geht es zum Derby nach Wettringen. Wenn die SuS-Mädchen an diese Leistung anknüpfen ist auch dort alles möglich.



25.05.2019

Handball (wC): C-Mädchen qualifizieren sich für Bezirksliga!

Oben v. l.: Henrike Löbbers, Kira Schröer, Christina Schepers, Sina Rabbers, Isabell Tribukeit, Charlotte Göers,Ida Horre, David Beermann, unten v.l. Theresa Wiesmann, Frieda Hegemann, Elisa Hüveler, Mareike Sievers, Hanna Nieweler, Linn Altehülsing, Elisa Nieveler, Kimi Jarvers

Am Samstag spielten die C-Mädchen des SuS Neuenkirchen das Qualifikationsturnier zur Bezirksliga. Mit dabei waren der TV Friesen Telgte, JSG Ibenbüren 2 und DHG Amelo/Ellewick 2.

Die erste Halbzeit gegen Ibbenbüren begannen die SuS-Mädchen hochkonzentriert und mit einer konsequenten Abwehr. Zur Pause stand es 7:3. In der 2. Halbzeit entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch mit einer guten Abwehrleistung auf beiden Seiten. Der SuS behielt die Oberhand und gewann 11:8.

Das 2. Spiel gegen Telgte wurde das torreichste Spiel des Turniers. Neuenkirchen dominierte das Spiel von Anfang an. Den schnellen Spielzügen des SuS hatten die Telgter wenig entgegenzusetzen. Am Ende stand es 30:10.

Im 3. Spiel gegen Amelo zeigten die SuS-Mädchen nochmal ihr ganzes Können. Dank ihrer guten Kondition und der offensiven Spielweise siegten sie klar mit 23:7.

Trainerin Katja Hartmann war an diesem Tag verhindert, sodass die beiden neuen Co-Trainer David Beermann und Henrike Löbbers das Coaching übernahmen. Sie gaben die taktischen Anweisungen die zum Turniersieg führten.



03.02.2019

Handball (wC1): Heimstark gegen HSG Blomberg-Lippe

Im zweiten Spiel der Landesliga gewannen die Mädels um Trainergespann Katja Hartmann und

Uli Hegemann zuhause gegen HSG Blomberg-Lippe mit 25:19 Toren.

Noch in der Vorwoche mit einer knappen Niederlage in Nettelstedt gestartet, konnte man die

Punkte in eigener Halle stark verteidigen. Der hoch eingeschätzte Gegner zeigte sich in der ersten

Hälfte stark und führte zur Pause mit 13:16 Toren. Doch die Neuenkirchener kamen mit Kampfgeist

aus der Kabine zurück und holten Tor um Tor auf. In der siebten Minute der zweiten Halbzeit gelang dem SuS die erste Führung, die auch nicht mehr abgegeben wurde.

Die starke Abwehr und immer bessere Paraden von Torfrau Mareike Sievers ließen in der zweiten

Hälfte nur 3 Tore zu!

Mit diesem Sieg ist der SuS in der Landesliga oben dabei und fährt mit Selbstvertrauen zum nächsten Spiel nach Lemgo.

Tore: Emy Dirkes(7), Mona Hunz(6), Sophia Göers(5), Frieda Hegemann(3), Kathi Evers(2),

Maya Werning(2), Hanna Nieweler, Elisa Hüweler, Isabell Tribukeit, Celine Elfering und Mareike Sievers(Tor)



09.12.2018

Handball (wC1): Sieg und Niederlage für weibliche C1-Jugend des SuS Neuenkirchen

SuS-Mädels scheitern nur knapp an Endrundenqualifikation zur Oberliga!

Mit 30:16 verlor die Mannschaft vom Trainerteam Katja Hartmann und Uli Hegemann gegen die stark besetzte Wettringer C1-Jugend. Von Anfang an bestimmte Wettringen das Spiel und ließ dem SuS nie den Hauch einer Chance. Zu viele Fehlwürfe verhinderten dieses Spiel, trotz einer starken kämpferischen Leistung, spannend zu gestalten.

Besser lief es einige Tage später gegen den TB Burgsteinfurt in eigener Halle. Nach einem starken Beginn mit einer Führung von 4:0 ließen die Mädchen zum Ende der ersten Halbzeit zwar nach und mussten mit einem 12:12 in die Pause gehen, zeigten dann aber in Hälfte 2 ihr ganzes Können und schafften es, durch tolle Spielzüge und einer starken Abwehrleistung einen 25:22 Sieg herauszuspielen.

Aufgrund des um 2 Tore schlechteren Torverhältnisses gegenüber Steinhagen belegt die Mannschaft nun Rang 4 in der Qualifikation um die Oberliga und spielt somit innerhalb dieser Saison in der Landesliga weiter.

Hier warten nun ebenfalls namentlich bekannte Handballgrößen, wie die HSG Blomberg-Lippe, der JSG Nettelstedt und die HSG Lemgo auf den SuS Neuenkirchen.

Für den SuS spielten: Maya Werning, Mona Hunz, Isabelle Tribukeit, Mareike Sievers (Tor), Hanna Nieweler, Elisa Hüweler, Frieda Hegemann, Sophia Göers, Katharina Evers, Emy Dirkes, Christina Schepers und Celine Elfring



24.11.2018

Handball (wC1): Oberliga - SuS schlägt Spvg.Steinhagen

In einem lange Zeit spannenden Spiel konnten die C1-Mädels am letzten Samstag die Hinspielniederlage wettmachen und gewannen mit 22:18 zu Hause gegen Steinhagen.

Die erneut starke Abwehr lief aber zunächst einem ständigen Rückstand hinterher. Die erste SuS-

Führung gelang Sophia Göers kurz vor der Pause.

Mitte der zweiten Hälfte wurde die ruppige Spielart der Steinhagener mit einer doppelten Zeitstrafe

vom Schiedsrichter geahndet. Dies nutzte der SuS, aus einem 13:13 wurde ein 18:14, wobei Mona Hunz vier Treffer in Folge landete. Torhüterin Mareike Sievers hielt mit zwei wichtigen Paraden den Abstand und die Mannschaft um Kapitän Emy Dirkes ließ dann nichts mehr anbrennen.                                                                                                                   

 

Trainergespann Katja Hartmann und Uli Hegemann : „ Mit der Leistung unserer Spieler gehen

wir mit viel Euphorie ins nächste Auswärtsspiel“.

 

Es spielten: Mareike Sievers, Frieda Hegemann (2), Elisa Hüweler(1), Isabell Tribukeit, Sophia Göers(4), Kathi Evers (1), Emy Dirkes(2), Mona Hunz(11), Hanna Nieweler, Christina Schepers(1)



1