Schüler überzeugen mit Doppelsieg gegen Ochtrup

Auch für die Schüler des SUS ging es dieses Wochenende los in die erste Saison. Lange Zeit hatte man bei der Tischtennisabteilung des SUS den Nachwuchs vermisst. Umso erfreulicher war der erste Einsatz des Tischtennisnachwuchs.

Am Doppelspieltag gelangen Justus Dreinemann, Justus Twieling, Simon Carstensen und Lena-Marie Steven zwei ungefährdete Siege gegen Ochtrup 1 und Ochtrup 2. Beim 8:2 Sieg gegen Ochtrup 2 musste man sich lediglich einem starken Simon Steingrube der Gäste geschlagen geben.

Noch besser lief es dann beim ungefährdeten 9:1 gegen Ochtrup 1. Lediglich Simon Carstensen zog in seinem zweiten Einzel mit 0:3 den kürzeren.

Zu einer echten Standortbestimmung kommt es dann am kommenden Samstag wenn die Tischtenniscracks der Zukunft beim aktuellen Tabellenführer aus Rheine gastieren.

Erste mit Unentschieden gegen Münster 4

Am vergangenen Freitag war der SuS dann zu Gast beim TTC Münster 4, kam aber nicht über ein 8:8 unentschieden hinaus.
Nach den Eingangsdoppeln standen die Zeichen gut und der SuS Neuenkirchen ging mit 2:1 in Führung. Heitkamp/Heidtstummann verloren gegen das Spitzendoppel der Gastgeber mit 1:3. Im weiteren Schlagabtausch konnte das Spitzendoppel Feldhoff/Hessing nur knapp mit 3:2 gewinnen und auch Walter/Wehning spielten souverän und gewannen mit 3:1.
Im folgenden Einzel blieb Klaus Heitkamp gegen den Spitzenspieler der Münsteraner chancenlos und unterlag mit 0:3. Florian Feldhoff hingegen konnte an die Leistung des Doppels anschließen und gewann sein Einzel mit 3:0. Eine 2:0 Satzführung reichte Andre Walter nicht und er verlor noch mit 2:3. Der offene Schlagabtausch ging weiter und Dennis Hessing konnte nach hartem Kampf mit 3:1 gewinnen. Im weiteren Verlauf verlor Hendrik Heidtstummann ohne Chancen mit 0:3. Das letzte Spiel des ersten Durchgangs konnte Ralf Wehning nach einem 5 Satz Krimi mit 3:2 für sich entscheiden. Mit Rückenwind und einer 5:4 Führung ging es in den zweiten Durchgang. Auch hier ließ sich der gut aufspielende Florian Feldhoff nicht beirren und siegte glatt mit 3:0. Klaus Heitkamp siegte in 5 Sätzen mit 3:2 und stellte somit die Weichen auf Sieg. Doch die Gastgeber ließen nicht locker und kamen noch einmal durch eine knappe Niederlage von Dennis Hessing zurück ins Spiel. Andre Walter fand einfach nicht richtig in sein gewohntes Spiel und verlor klar mit 0:3. Die letzten beiden Einzel der Partie konnten Ralf Wehning und Hendrik Heidtstummann nicht gewinnen und verloren jeweils mit 1:3. Nach der Führung stand es nun 7:8 aus Sicht der Neuenkirchener. So lag es an Feldhoff/Hessing im Schlussdoppel, ob eine bittere Niederlage, oder ein Unentschieden verbucht werden konnte. Nach einer Spielzeit von 4 Stunden behielten Hessing/Feldhoff in der Verlängerung des fünften Satzes die Oberhand und gewannen mit 3:2 und besiegelten so den 8:8 Endstand.
Anfang November ist der SuS dann zu Gast beim SC Arminia Ochtrup und versucht dort Punkte gut zu machen und sich von den unteren Tabellenplätzen zu distanzieren.

1. Mannschaft kommt unter die Räder

3:9 Heimniederlage gegen Greven

Nach einem gelungenen Saisonauftakt in der letzten Woche musste sich die erste Mannschaft des SuS Neuenkirchen am zweiten Spieltag mit 3:9 gegen DJK BW Greven II geschlagen geben.
Nach einem 1:2 Start aus den Doppeln wurden im oberen Paarkreuz die Punkte geteilt. Florian Feldhoff unterlag klar der Nummer Zwei aus Greven. Dennis Hessing hingegen sorgte mit einem 3:1 Sieg gegen einen sehr viel stärker eingeschätzten Gegner für eine faustdicke Überraschung. Somit stand es 2:4. Anschließend wurden auch im mittleren Paarkreuz die Punkte geteilt, sodass beim Zwischenstand von 3:5 Dustin Twieling und Hendrik Heidtstummann an die Platten mussten. Hier lag die Favoritenrolle klar bei den Neuenkirchnern. Mit zwei Siegen wäre die Mannschaft um Florian Feldhoff wieder im Spiel gewesen. Dustin Twieling ließ die Chance auf einen Sieg gegen den Ersatzmann aus der 1. Kreisklasse liegen und verlor mit 1:3. Hendrik Heidtstummann musste sich nach langem Kampf mit 9:11 im fünften Satz geschlagen geben, sodass die Gegner mit 3:7 davon zogen.
Nun war das obere Paarkreuz wieder an der Reihe. Florian Feldhoff konnte auch in seinem zweiten Einzel nichts ausrichten und verlor klar mit 0:3. Der gut aufgelegte Dennis Hessing bot auch in seinem zweiten Spiel eine sehr gute Leistung und verlor nur knapp gegen die Nummer zwei der Gegner mit 11:13 im fünften Satz. Anschließend verlor Ralf Wehning sein zweites Einzel, sodass die 3:9 Niederlage besiegelt war.
In den nächsten Spielen muss sich die erste Mannschaft deutlich steigern, will man nicht wieder in den Abstiegsstrudel gelangen.

Geglückter Auftakt in der Bezirksliga

In ihrem ersten Tischtennis-Meisterschaftsspiel der Saison 2019/20 siegten am Samstag die Bezirksliga-Herren des SuS-Neuenkirchen beim Aufsteiger Germania Hauenhorst mit 9:6.
Spielverlegungen führten dazu, dass die Saison für die SuSler erst am dritten Spieltag begann. Die Gastgeber absolvierten dagegen bereits das dritte Saisonspiel, und hatten schon einen Sieg zu verbuchen. Das Nachbarschaftsduell war also eine erste Standortbestimmung für den Landesliga-Absteiger, der die Vorsaison ohne Spielgewinn beendet hatte. Die Vorzeichen waren für den SuS nicht optimal: Spitzenspieler Florian Feldhoff musste verletzungsbedingt passen.
Gegen die routinierten und hochmotivierten Gastgeber lief es aber zu Beginn sehr gut. Nach einer Niederlage von Hessing/Heidstumman und Spielgewinnen von Heitkamp/Walter und Wehning/Kothe im Doppel legten Dennis Hessing und Klaus Heitkamp in den ersten Einzeln nach und spielten eine schnelle 4:1-Führung heraus. Hauenhorst kämpfte sich durch Siege über Wehning, Walter und Heidtstummann wieder heran, eher Thomas Kothe gegen Linde den 5:4-Zwischenstand nach dem ersten Durchgang markierte.
Zu Beginn der zweiten Spielhälfte wurden oben die Punkte geteilt. Während der gut aufgelegte Heitkamp gegen Karl-Heinz Boensch kurzen Prozess machte, musste Hessing nach drei Sätzen Hüging gratulieren. Andre Walter und Ralf Wehning konnten ihr zweites Einzel in umkämpften 5-Satz-Spielen gegen Hermann Boensch und Düsing gewinnen. Ebenfalls über die volle Distanz ging das Duell zwischen Winter und Kothe, diesmal aber mit dem besseren Ende für den Hauenhorster. Den Siegpunkt zum 9:6 holte Hendrik Heidtstummann in drei Sätzen gegen Linde.
Nach dem geglückten Saisonauftakt kommt am kommenden Samstag um 17:30 Uhr mit DJK BW Greven II ein weiterer Aufsteiger in der Ludgeri-Halle.

SuS verpasst beste Chance zum ersten Punktgewinn

 

Im 2. Spiel der Rückrunde musste sich die 1. Herren des SuS Neuenkirchen dem ersatzverstärkten TTC Lengerich im „Kellerduell“ mit 6:9 geschlagen geben.

 

Für die „Susler“ begann die Partie gut und so stand es nach den Eingangsdoppeln 2:1.

Das Doppel Heitkamp / Wehning-Opitz kam nicht über ein 0:3 gegen das Spitzendoppel der Gastgeber hinaus.

Feldhoff / Hessing konnten nach Startschwierigkeiten und einem 0:1 Satzrückstand das Spiel 3:1 für sich entscheiden. Im letzten Doppel ließen Wehning / Kothe den Gegnern keine Chance und gewannen 3:0.

 

Weiter ging es mit den Einzeln. Im oberen Paarkreuz musste sich Klaus Heitkamp nach gutem Kampf mit 0:3 geschlagen geben. Das 2. Einzel konnte Florian Feldhoff deutlich mit 3:0 für sich entscheiden.

Im Anschluss hat Ralf Wehning den Kürzeren gezogen und verlor im 5. Satz in der Verlängerung. Auch Dennis Hessing hatte keine Chance und verlor mit 0:3.

Die letzten beiden Einzel im ersten Durchgang konnte der SuS Neuenkirchen mit einem 3:1 von Rainer Wehning-Opitz und einem ungefährdeten 3:0 von Thomas Kothe für sich entscheiden. Somit stand es nach dem 1. Durchgang 5:4 für den SuS.

Im zweiten Durchgang konnte Florian Feldhoff nicht an die Leistung aus dem ersten Einzel anknüpfen und verlor deutlich mit 0:3. Auch Klaus Heitkamp konnte nach gutem Start die Partie nicht für sich entscheiden und verlor mit 1:3.

Das mittlere Paarkreuz fand nicht die richtigen Mittel und so verloren Dennis Hessing und Ralf Wehning ihre Einzel jeweils mit 0:3.

In den beiden Schlusseinzeln konnte sich Thomas Kothe letztlich knapp mit 3:2 durchsetzen. Rainer Wehning-Opitz konnte sein 2. Einzel leider nicht gewinnen und somit stand die Niederlage des SuS Neuenkirchen fest.

12.03.2019

Erfolgreiches Abschneiden beim Kreisentscheid in Metelen

Tischtennisabteilung des SuS setzt Ausrufezeichen im Nachwuchsbereich

Ben Siemon (rechts) und Laurenz Twieling (links) sicherten sich die ersten beiden Plätze in der Altersklasse 8 Jahre und jünger. 

Am letzten Samstag ging es für die 10 qualifizierten Mädchen und Jungen zwischen 6-12 Jahren aus dem Ortsentscheid in Neuenkirchen (60 Teilnehmer) zum Kreisentscheid im Tischtennis nach Metelen.

Hier traten sie  in drei verschiedenen  Altersgruppen Mädchen und Jungen getrennt gegeneinander an, um sich für die sehr begehrten ersten 6 Plätze jeder Konkurrenz für den Bezirksentscheid zu qualifizieren.

In der jüngsten Mädchen Konkurrenz (U8) setzte sich Lena-Marie Steven  in der Gruppe mit drei Siegen durch. Im Hauptfeld spielte sie sich bis in das Finale vor, in dem Sie sich nach starker Leistung nur der späteren Siegerin Melissa Correira Isci geschlagen geben musste.

Bei der Konkurrenz Mädchen (U10) tat es Pia Hoss der 2 Jahre jüngeren Lena gleich und spielte sich ebenfalls bis in das Finale vor, in der sie leider ebenfalls Ihrer Konkurrentin im Finale den Vortritt lassen musste. Aber auch diese starke Leistung berechtigt zum Start bei dem Bezirksentscheid.

Nun war die Jungen Konkurrenz (U8) an der Reihe, hier kam es zu einem Paukenschlag, denn die beiden Kumpels Ben Siemon und Laurenz Twieling spielten sich jeweils mit 6 Siegen in das Finale des Kreisentscheids. Genau wie im Halbfinale des Ortsentscheids gingen die beiden mit spektakulären Ballwechseln über die volle Distanz, in dem sich am Ende Ben mit 11-8 im fünften Satz durchsetzte. Das Beste bei aller Konkurrenz war, die herzliche Umarmung der beiden Konkurrenten bei der Siegerehrung (Kumpels halt) da waren sich alle einig.

In der Konkurrenz Jungen (U10) gingen vier Spieler des SuS Neuenkirchen an den Start. Hier spielten Simon Carstensen und Theo Fröhlich ebenfalls ihr zweites Turnier, in dem es leider nach guter Leistung nicht für einen der vorderen Plätze reichte. Ihre Mitspieler Justus Dreinemann (Sieger des Ortsentscheids) und Justus Twieling scheiterten jeweils erst im Halbfinale an der starken Konkurrenz. Beide freuten sich über einen sehr guten dritten Platz, der gleichzeitig das Ticket der Bezirksmeisterschaften bedeutete.

Die älteste Turnierklasse Jungen (U12) wurde vertreten durch Samuel Wehkamp, dieser setzte sich ebenfalls in der Gruppe durch und musste sich erst im Viertelfinale geschlagen geben. Diese Leistung reichte aus, um das Endspiel des letzten Startplatzes für die Qualifikation zu erreichen. Im Spiel um Platz 6 ging Samuel als strahlender Sieger vom Tisch. Bei den Mädchen (U12) reichte es für Frida Flüthmann leider nicht zur Qualifikation, aber die Teilnahme, waren sich alle sicher, war schon ein großer Erfolg.

Nun werden die jungen Ballkünstler Ihre Erfahrung und Eindrücke in Training weiter vertiefen und man wird bestimmt noch einiges von Ihnen hören. Vielleicht geht für die eine, oder den anderen die Reise bei dem Bezirksentscheid in Rheine am 07.04.2019 ab 9.30 Uhr noch weiter. Der SuS Neuenkirchen gratuliert allen Teilnehmern recht herzlich!



21.02.2019

Abteilungsversammlung

Der Vorstand der Tischtennisabteilung lädt alle Mitglieder zur diesjährigen Abteilungsversammlung am Freitag, 01. März 2019 um 19:00 Uhr im Kellerraum der Ludgeri-Sporthalle ein. Themen sind unter anderem Neuwahlen des Abteilungsvorstandes, Mannschaftsplanung, Nachwuchs & Termine.

 

Am Tag der Versammlung gilt ab 18:30 Uhr Trainingsverbot.

 

Der Vorstand bittet um vollständiges erscheinen, da hier auch der Grundstein zur Planung der kommenden Saison gelegt wird!



04.02.2019

Erste Mannschaft ohne Chance gegen Lünen

Tischtennis

Routinier Ralf Wehning wusste in seinem Einzel zu überzeugen. 

An diesem Wochenende reiste die erste Tischtennismannschaft des SuS Neuenkirchen mit einem flauen Gefühl im Magen zum TTV Lünen. Denn der Gegner ist einer der wenigen Mannschaften, der seine Heimspiele noch mit einem Zelluloidball bestreitet. Bislang hat das Team aus Lünen noch kein Heimspiel verloren.

Hinzu kommt, dass die Mannschaft um Florian Feldhoff auf drei Stammkräfte verzichten musste. So hingen die Trauben in diesem Spiel sehr hoch.

Und so kam es, wie es kommen musste. Nach nur zwei Stunden Spielzeit verlor der SuS das Spiel mit 3:9. Wie so oft, konnte der SuS in den Doppeln noch mithalten. So ging es beim Zwischenstand von 1:2 in die Einzel. Im oberen Paarkreuz war an diesem Tag nichts zu holen für Florian Feldhoff und Andre Walter. Lediglich Ralf Wehning konnte in seinem ersten Einzel überzeugen und gewann klar in drei Sätzen. Ralf Gehring gelang im unteren Paarkreuz eine Überraschung und konnte seinen Gegner in den fünften Satz zwingen, wo er dann unglücklich mit 8:11 unterlag. Ersatzspieler Ulrich Rietmann konnte sein Spiel klar gewinnen. So ging es beim Zwischenstand von 3:6 in den zweiten Durchgang. Nun ging es sehr schnell, und die letzten drei Spiele gingen klar an den Gegner aus Lünen.  

Trotz der äußerst ungünstig verlaufenen Saison ist die Moral und Einstellung immer noch positiv. In den jetzt noch vier verbleibenden Spielen wird die erste Mannschaft alles daran setzten, sich teuer zu verkaufen um in der nächsten Saison wieder anzugreifen.



25.01.2019

Keine Punkte im Heimspiel gegen den TTC Münster

Tischtennis

Am Sonntag hatte die erste Tischtennis-Herrenmannschaft des SuS Neuenkirchen in der Landesliga die in der Rückrunde noch ungeschlagene Zweitvertretung des TTC Münster zu Gast. In der Hinrunde hatte es in Münster eine deutliche 2:9-Schlappe für den SuS gegeben. Da die Gäste diesmal mit zweifachem Ersatz antraten, waren die Vorzeichen besser. Es reichte allerdings nur zu 4 Spielgewinnen für den SuS, sodaß am Ende des Mannschaftskampfes eine erneute Niederlage zu Buche stand.

Der Auftakt in den Doppel war vielversprechend. Feldhoff/Hessing konnten sich knapp in fünf Sätzen durchsetzen, Wehning/Kothe deutlich in drei Sätzen. Nur Heitkamp/Twieling unterlagen gegen das Spitzendoppel der Gäste mit 0:3. In den ersten vier Einzelpartien gab es dann aber nicht viel zu holen. Nur Florian Feldhoff konnte einen Satz gewinnen. Erst als Dustin Twieling und Thomas Kothe an den Tisch gingen, wurden die nächsten Zähler eingefahren. Beide gewannen mit 3:1-Sätzen und damit lautete der Zwischenstand nach dem ersten Einzel-Durchgang 4:5.

Die Gäste wurden aber nicht nervös, sondern zeigten ihre Klasse in den folgenden vier Partien. Feldhoff, Heitkamp, Hessing und Wehning mussten ihren Gegnern jeweils gratulieren. Der Endstand lautete 4:9. Der SuS wartet als Aufsteiger weiterhin auf den ersten Punktgewinn in der Landesliga. Planmäßig geht es in drei Wochen gegen den TTV Preußen 47 Lünen weiter.



20.01.2019

SuS verpasst beste Chance zum ersten Punktgewinn

Tischtennis

Im 2. Spiel der Rückrunde musste sich die 1. Herren des SuS Neuenkirchen dem ersatzverstärkten TTC Lengerich im „Kellerduell“ mit 6:9 geschlagen geben.

Für die „Susler“ begann die Partie gut und so stand es nach den Eingangsdoppeln 2:1.

Das Doppel Heitkamp / Wehning-Opitz kam nicht über ein 0:3 gegen das Spitzendoppel der Gastgeber hinaus.

Feldhoff / Hessing konnten nach Startschwierigkeiten und einem 0:1 Satzrückstand das Spiel 3:1 für sich entscheiden. Im letzten Doppel ließen Wehning / Kothe den Gegnern keine Chance und gewannen 3:0.

Weiter ging es mit den Einzeln. Im oberen Paarkreuz musste sich Klaus Heitkamp nach gutem Kampf mit 0:3 geschlagen geben. Das 2. Einzel konnte Florian Feldhoff deutlich mit 3:0 für sich entscheiden.

Im Anschluss hat Ralf Wehning den Kürzeren gezogen und verlor im 5. Satz in der Verlängerung. Auch Dennis Hessing hatte keine Chance und verlor mit 0:3.

Die letzten beiden Einzel im ersten Durchgang konnte der SuS Neuenkirchen mit einem 3:1 von Rainer Wehning-Opitz und einem ungefährdeten 3:0 von Thomas Kothe für sich entscheiden. Somit stand es nach dem 1. Durchgang 5:4 für den SuS.

Im zweiten Durchgang konnte Florian Feldhoff nicht an die Leistung aus dem ersten Einzel anknüpfen und verlor deutlich mit 0:3. Auch Klaus Heitkamp konnte nach gutem Start die Partie nicht für sich entscheiden und verlor mit 1:3.

Das mittlere Paarkreuz fand nicht die richtigen Mittel und so verloren Dennis Hessing und Ralf Wehning ihre Einzel jeweils mit 0:3.

In den beiden Schlusseinzeln konnte sich Thomas Kothe letztlich knapp mit 3:2 durchsetzen. Rainer Wehning-Opitz konnte sein 2. Einzel leider nicht gewinnen und somit stand die Niederlage des SuS Neuenkirchen fest.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...