2. Herren Saison 2018 / 2019

Kreisliga

Training:

Mittwoch 20:30 - 22:00 Uhr Sporthalle am Westfalenring Neuenkirchen

und

Freitag 17:00 - 18:30 Uhr Sporthalle am Westfalenring Neuenkirchen
 

15.12.2018

Handball (2. Herren): SuS siegt 35:33 im Lokalderby gegen TV Jahn Rheine 1

Große Erleichterung herrschte bei den Kreisliga-Handballern der U23-Herren vom SuS Neuenkirchen nach dem Derbysieg gegen den TV Jahn Rheine 1

Die Zweite des SuS kann doch noch gewinnen. Das stellten die in den vergangenen Spielen des Öfteren sang- und klanglos geschlagenen Spieler von Trainer „Tommy“ Brügge gegen den Ortsnachbarn des TV Jahn Rheine beeindruckend unter Beweis.

In der gut gefüllten Halle lieferte seine ersatzgeschwächte Mannschaft eine starke Leistung und schlug den favorisierten TV Rheine. „Ich bin stolz und sehr zufrieden“, beschrieb der Coach seinen Gemütszustand.
"Nach einer längeren Durststrecke der Erfolglosigkeit war es für uns ein psychisch und physisch ganz schweres Spiel. Jetzt sind die Jungs und ich einfach nur erleichtert", sagte der Coach nach dem Spiel. Sein TV Jahn-Pendant Stefan Gude brachte die Partie nach dem Schlusspfiff treffend auf den Punkt: "Neuenkirchen war heute einfach besser."

Bis zum 18:18 zur Halbzeit blieben beide Teams jeweils in direkter Schlagdistanz. Rheine war nach dem 2:1 durch Michel Hesselmann (4.) fort an immer mit 1 oder 2 Toren vorne, doch die Jungs des SuS glichen immer wieder aus, ohne jedoch selbst erneut ein weiteres Mal in Führung zu gehen. So stand es zur Halbzeit leistungsgerecht Unentschieden 18:18 (30.)

Auch nach Wiederanpfiff gelang es keiner Mannschaft sich vorentscheidend abzusetzen.

In der 36. Spielminute führte der SuS dann erstmalig mit 2 Toren Unterschied (23:21/Jan Auschner), doch der TV Jahn Rheine blieb dran und glich in der 45. Minute zum 26:26 aus.

Aber die Jungs von Tommy Brügge bekamen diesmal nicht, wie zuvor des Öfteren in den vergangenen Spielen das große Flattern, sondern behielten einen kühlen Kopf und legten Angriff um Angriff einen weiteren Treffer vor.

Ab der 52.Minute wurde das Spiel dann dramatisch. Rheine erzielte durch Hendrik Mersch den Ausgleichstreffer zum 30:30 und ging, nach einem schnellen Ballverlust der Neuenkirchener, nach 30 Sekunden durch einen Treffer von Bernhard Meyer mit 31:30 in Führung.

Jetzt legte Rheine immer vor, aber der SuS hielt durch Tore von Jonas Tönjann, Moritz Fischer und Felix Thünemann dagegen (33:33/58.).

Jan Auschner brachte sein Team dann mit seinem zweiten Treffer erneut in Front (34:33/58:55 Spielminute) und Rheines Coach Stefan Gude nahm seine letzte Auszeit. Man wollte den SuS jetzt durch eine offene Manndeckung zu einem schnellen Ballverlust zwingen, um dann selbst noch die Möglichkeit zum Ausgleich nutzen zu können.

Doch der TV Jahn scheiterte mit seinem letzten Angriff am SuS-Torhüter Christian Ewering und nun nahm auch „Tommy“ Brügge seine Auszeit und gab die klare Anweisung aus, dass „Rheine auf keinen Fall mehr in Ballbesitz kommen dürfe“. Daran hielt sich sein Team auch und mit dem letzten Angriff des Spiels stellte Alex Sperling mit seinem Tor zum 35:33 den Sieg der SuS-Youngster sicher.      

Brügge erzählte nach dem Sieg von den Startschwierigkeiten seines Teams: "Vor dem Spiel, dazu noch ein Derby, war die Mannschaft zunächst nervös. Nach der Pause haben wir aber aggressiver gedeckt und die Angriffe durchgezogen und gut abgeschlossen."

SuS Neuenkirchen:

Sperling (6/2), Thünemann (5), Hesselmann (5), Fischer (5), Tönjann (4), Lohoff (3), Subelack (3), Auschner (2), Ahaus (1), Wachowiak (1)

Ewering (Torhüter)



1