weibliche B - Jugend 2021 / 2022

Oberliga

Training:

Dienstag 17:30 - 19:00 Uhr Sporthalle am Westfalenring

und

Donnerstag 17:30 - 19:00 Uhr Sporthalle am Westfalenring

20.03.2022

Handball (wB): Deutlicher Heimsieg für Handballmädels

Das letzte Heimspiel war ein voller Erfolg!

Die weibliche B-Jugend des SuS Neuenkirchen bestritt am vergangenen Sonntag ihr letztes Heimspiel der Saison. Dabei holten Sie sich gegen TG RE Schwelm einen 30:11-Sieg vor dem heimischen Publikum. Besonders nach den zwei vorherigen verlorenen Spielen gegen Haltern-Sythen (29:23) und Soester TV (20:19) wurde dies nach dem Spiel gebührend gefeiert.

Die Mädchen kamen gut ins Spiel und führten schon nach 15 Minuten mit 7:3. Diese Führung konnte bis zur Halbzeit auf 14:4 ausgebaut werden. Auch nach der Halbzeit lief bei der B-Jugend des SuS die Abwehr als auch der Angriff rund.  Aus einer guten Deckung heraus, konnten die Mädels durch gezielt gespielte Konzeptionen zum Torabschluss kommen.

Am kommenden Samstag 26. März steht das letzte Spiel der Saison in Hemer auf dem Programm. Die Anfahrt erfolgt mit dem Bus, damit alle Eltern dabei sein können.

Das Spiel wird in neuen Trikots, die von dem SB Waschpark Neuenkirchen gesponsert wurden, bestritten. 



20.02.2022

Handball (wB): weibliche B-Jugend auf Tabellenplatz 3

SuS Handball spielt in Landesliga ganz oben mit

Für den SuS spielten: Mareike Sievers (Tor),Frieda Hegemann (9),Hanna Nieweler (4),Elisa Nieweler  (3),Sina Rabbers (2),Charlotte Goers (1),Elisa Hüweler (1),Maya Westermann (1),Lynn Altehülsing, Theresa Wiesmann,Christina Schepers

Die Punkte bleiben Daheim, hieß es am vergangenen Sonntag für die weibliche B-Jugend des SuS. Die zeigten im Heimspiel gegen HTV Hemer eine starke Leistung und erkämpften sich den Sieg. Durch diesen stehen die Neuenkirchenerinnen nun vor Hemer auf der dritten Tabellenposition.

Ohne in Torrückstand zu geraten, überzeugten die Handballmädchen mit ihrem spielerischen Können. Zwar kam HTV Hemer in einigen Phasen des Spiels auf ein paar Tore an die Neuenkirchenerinnen heran, holte diese jedoch nie ein. 

Das Spiel begann gut. In der sechsten Spielminute führten die SuSlerinnen bereits mit drei Toren. Die gegnerische Mannschaft kam jedoch Tor um Tor wieder an den SuS heran und versuchte immer wieder durch Kreisanspiele erfolgreich zu sein. Beim 7:6 nahm Trainerin Jacqueline Perick eine Auszeit, um die Mannschaft neu aufzustellen. Dies half, denn in der Abwehr arbeiteter der SuS nun besser zusammen, es wurde sich ausgeholfen und Tore der Gegnerinnen wurden verhindert. Zudem nutzten die Mädchen ebenfalls die Lücken im Angriff mehr aus. Dies führte zu einem Halbzeitstand von 15:9 für den SuS. 

Nach der Pause legten die Gäste den besseren Start hin und kamen auf 15:13 heran. Das Spiel drohte sogar zu kippen, nachdem der SuS ebenfalls zwei Siebenmeter verfehlte. 

Der Mannschaft wurde klar: In der Abwehr werden wir dieses Spiel gewinnen. So traten die SuS-Mädchen den zwei stärksten Halb-Spielerinnen von Hemer entschlossen entgegen und verhinderten so Torchancen der Gegnerinnen. Auch die Kreisanspiele, die die gegnerische Mannschaft besonders in der ersten Halbzeit häufig spielte, blieben nun ohne Erfolg. 

Mareike Sievers im Tor hielt zudem in der 37. und 40. Minute zwei Siebenmeter. Charlotte Göers, die am Wochenende sehr starke Leistungen in der Abwehr zeigte, gelang in einem Tempogegenstoß das 19:15. 

Nach einer Auszeit und zwei Treffern auf seiten der Gegnerinnen und einem Treffer in der Schlussminute von Frieda Hegemann stand das Endergebnis mit 20:17 auf der Anzeigetafel. Damit war der Sieg perfekt.

Nun schaut man zum nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag. Gegner ist der HSC Haltern-Sythen, der noch vor dem SuS in der Tabelle steht.



13.02.2022

Handball (wB): SuS erfolgreich in der Landesliga

Es spielten: Mareike Sievers (Tor), Maya Westermann, Theresa Wiesmann, Lynn Altehülsing, Charlotte Goers (1), Elisa Hüweler (3), Frieda Hegemann (11), Elisa Nieweler (5), Hanna Nieweler (4), Sina Rabbers (2), es fehlten :Christina Schepers und Isabell Tribukeit.

Die weibliche B-Jugend des SuS Neuenkirchen beendete im Januar die Qualifikation leider erfolglos. Dennoch sammelte die Mannschaft jede Menge Erfahrung für die nächsten Spiele in der Landesliga.

Dort begann die Mannschaft um Trainergespann Jacqueline Perick und Uli Hegemann am vorletzten Sonntag mit einem 30:23 (15:9) Heimsieg gegen den Soester TV. Da der Gegner weitgehend unbekannt war, tasteten sich die Mannschaften in der ersten Hälfte ab. Die Neuenkirchenerinnen hatten viele Fehlwürfe. Trotz dessen setzten sie sich mit drei Toren ab. Auch die Abwehr wurde im Laufe des Spieles energischer. Die Mädchen erkämpften sich viele Bälle, die in Tore umgewandelt wurden. Das 15:9, erzielt von Elisa Hüweler, war zugleich der Pausenstand.

Im zweiten Durchgang war der SuS vor allem durch Hanna Nieweler und Frieda Hegemann spielbestimmend. So zeigten die beiden starke Leistungen in der Abwehr. Im Angriff ließ der SuS jedoch einige Möglichkeiten ungenutzt. Mareike Sievers hielt mit einigen guten Paraden den Soester TV auf Abstand. Die Sieben-Tore-Führung, die zum Ende der Partie auf der Anzeigetafel standen, stimmten die Neuenkirchener Trainer zufrieden.

Am Sonntag bestritt die weibliche B-Jugend des SuS dann ihr erstes Auswärtsspiel gegen die TG RE Schwelm. Angekommen in einer imposanten Sporthalle ging man schnell durch Frieda Hegemann und Hanna Nieweler mit 0:2 in Führung. Die Neuenkirchener Abwehr musste sich zunächst noch sortieren und Schwelm konnte zum 3:3 ausgleichen. In der dreizehnten Spielminute nahm der gegnerische Trainer die erste Auszeit, da der SuS sich auf 5:8 abgesetzt hatte. Dies brachte wenig, denn die Neuenkirchener Abwehr ließ bis zur Halbzeit nicht mehr viele Tore zu. Besonders stark war zudem die Leistung von Mareike Sievers im Tor, die ebenfalls einige Torchancen durch gute Paraden abwies. (Pausenstand 9:14).

Mitte der zweiten Hälfte hatte der SuS seine beste Phase. Durch drei Tore von Außenspielerin Elisa Nieweler und schnelle Tempogegenstöße stellten die Mädels jetzt die Zeichen auf Sieg. Sie führten zwischenzeitlich mit zehn Toren. Trainerin Jaqueline Perick war sehr zufrieden mit der Mannschaft und dem Endergebnis von 18:27.

Die Siegesreihe soll am Sonntag, den 20. Februar in heimischer Halle fortgesetzt werden. Dort spielt die weibliche B-Jugend gegen den HTV Hemer.



24.09.2021

Handball (wB1): Mit Kampfgeist in die Oberliga

Die weibliche SuS-B1 hat es geschafft. Die Mannschaft siegte gegen den Lüner SV und schafft so die Oberliga-Qualifikation.

Es war kein leichter Start in die Qualifikationsrunde für die Neuenkirchener Handballmädels der B1. Coronabedingter später Trainingsstart, ein kleiner Kader und verletzungsbedingte Ausfälle machten es nicht einfach. Dennoch war der Mannschaft mit den Trainern Jacky Perick und Uli Hegemann während aller fünf Qualifikationsspiele die totale Handballbegeisterung anzumerken.
Es wurde gekämpft, auch wenn man gegen Everswinkel und Ibbenbüren Niederlagen einstecken musste.

Spannend wurde es dann am vergangenen Freitag gegen die Gäste vom Lüner SV in der Halle am Westfalenring. Zunächst dominierten die Neuenkirchener und hatten teilweise einen Vorsprung von bis zu 8 Toren. Dieser schwand dann allerdings in der 2. Hälfte zusehends.
Die Lüner Mädels wurden von ihren Trainern bis zum Letzten gepuscht und kamen zum Schluss bis auf 2 Tore an Neuenkirchen heran. Es knisterte in der Halle und die Zuschauer hielt es nicht mehr auf ihren Plätzen. Als dann der Schlusspfiff und das Ergebnis von 24:22 Toren für Neuenkirchen feststand, jubelten die Mädels begeistert mit ihren Trainern, „Oberliga, wir kommen“!



02.02.2020

Handball (wB): Aller Anfang ist schwer

Diesen Sonntag konnten die B Mädels vom SuS Neuenkirchen noch einmal beweisen, warum sie das Hinspiel gegen Wettringen 2  gewonnen haben.

Nach einer insgesamt schwachen ersten Halbzeit fingen sich die Mädels und konnten schon kurz darauf auf einen 10 Tore Vorsprung ausbauen. An diesem Vorsprung war vor allem Emy Dirkes maßgeblich beteiligt. Dies gelang ihr Hauptsächlich durch einen schnellen Angriff, sodass die Gegner keine Chance hatten hinterher zu kommen.

Wettringen 2 konnte seine Tore in der 2 Halbzeit fast nur durch 7 Meter Würfen erziehlen, da Torhüterin Sophie Scheiper durch eine starke Leistung nicht viel mehr zuließ.

Am Ende konnten die Mädels das Spiel mit einem deutlichen 28:14 (10:5) für sich entscheiden.



18.01.2020

Handball (wB): Klarer Sieg der B-Juniorinnen zum Rückrundenauftakt

Am Samstag gewannen die Mädels der weiblichen B-Jugend gegen DHG Ammeloe/Ellewick mit 24:15.Zu Beginn der Partie brauchte die Mannschaft aus Neuenkirchen einige Zeit, um in das Spiel zu finden. Trotz der schwachen Anfangsphase kamen die Mädels nach und nach ins Spiel und gaben die Führung bis zum Ende nicht aus der Hand. Dieser klare Sieg zum Auftakt der Rückrunde gibt Motivation um weiter um den Meistertitel der Bezirksliga zu kämpfen.



15.12.2019

Handball (wB): Handball: SuS schlägt ISV im Spitzenspiel

Die weibliche B-Jugend des SuS Neuenkirchen gewann das erwartet schwere Auswärtsspiel in Ibbenbüren mit 18:21 (9:10).

Bereits die ersten Minuten zeigten das beide Mannschaften sich nichts schenkten. Neuenkirchen führte, aber der ISV kam immer wieder heran. Jeder Angriff war hart umkämpft und trotzdem von beiden Seiten fair, beim Stand von 9:10 wurden die Seiten gewechselt.

Besonders Emy Dirkes übernahm Verantwortung und zog ihre Mitspielerinnen mit, sodass die Angriffe des Gastgebers immer länger dauerten. Mitte der zweiten Halbzeit konnte der SuS mit drei Toren wegziehen, der ISV nahm eine Auszeit. Beim Spielstand von 16:18 fiel sechs Minuten lang kein Tor, so umkämpft war die Partie.

Mit dem 17:20 von Amelie Hegemann aus dem Rückraum war das Spiel entschieden. Neuenkirchen ließ nur noch ein Tor zu und nach dem Abpfiff jubelte man über den hart erkämpften Sieg.

Burgsteinfurt, Ibbenbüren und Neuenkirchen stehen nun punktgleich an der Tabellenspitze, was für Spannung im neuen Jahr spricht.



08.12.2019

Handball (wB): Zu viele Gegentore kassiert

Die Handballerinnen des SuS kamen am Sonntag in eigener Halle zu einem ungefährdeten

Sieg gegen Vorwärts Gronau. Nach den ersten zehn Minuten stand es bereits 8:1 für den SuS,

die Gronauer trafen bis dort nur einmal vom 7m Punkt. Schnelle Angriffe und Tempogegenstöße schraubten das Ergebnis immer höher und zur Halbzeit stand es schon 21:11.

Auch im zweiten Durchgang war die Gronauer Abwehr völlig überfordert und die Neuenkirchernerinnen schlossen fast jeden Angriff mit einem Tor ab. Dennoch kamen auch die Gäste, meist durch Einzelaktionen, zu Torerfolgen und am Ende stand es 40:24.

Trainerin Jaqueline Perick war nach dem Spiel mit der Abwehr nicht ganz zufrieden: „24 Gegentore sind definitiv zu viel.“

Am nächsten Wochenende geht es zum Tabellenersten Ibbenbüren, wo man den Angriffsschwung sowie die Punkte gerne mitnehmen möchte.



10.11.2019

Handball (wB): Weibliche B-Jugend siegt in Borghorst

Nach der Niederlage beim Tabellenersten Burgsteinfurt fand am Sonntag das nächste Auswärtsspiel der Neuenkirchener B-Jugend in Borghorst statt. Das Team um Jaqueline Perick und Uli Hegemann hatte einiges aufgearbeitet und war in Borghorst von der ersten Minute an bei der Sache.

Aus einer guten Abwehr schnelle Tore zu erzielen war die Devise. Louisa Rabbers warf das erste Tor für den SuS und bereits nach sieben Minuten stand es 0:7, welch ein Auftakt. TV Borghorst nahm eine Auszeit und kam ebenfalls zu ersten Toren. Zur Halbzeit stand es 6:12 für Neuenkirchen.

Im zweiten Durchgang baute der SuS die Führung Tor um Tor aus. Selbst Zweiminutenstrafen und doppelte Unterzahl konnte Neuenkirchen gut überbrücken und so kam es zum deutlichen Endstand von 14:23.



29.09.2019

Handball (wB): SuS Handballerinnen stark in Wettringen

Nach dem C-Jugend Sieg am Vormittag kam auch die weibliche B-Jugend zu ihrem zweiten Saisonsieg. Ein nie gefährdetes 15:25 (6:15) erspielten sich die Neuenkirchenerinnen in der Wettringer Halle am Sonntagnachmittag. Erneut war es Torfrau Sophie Scheiper, die mit einer sehr guten Leistung etliche Torwürfe parieren konnte und so ihrer Mannschaft zu vielen schnellen Angriffen verhalf. Die SuS-Trainer notierten aber auch Ballverluste undfehlende Konzentration fürs nächste Training.

In den starken Phasen wurde die Führung immer weiter ausgebaut. Besonders Emy Dirkes tankte sich immer wieder durch die Abwehr und hatte mit ihren zahlreichen Treffern grossen Anteil am Erfolg. Mit den zwei Auswärtssiegen geht man nun gut gerüstet das erste Heimspiel am kommendenSonntag an.



22.09.2019

Handball (wB): Lets win defense!

Das war das Motto der weiblichen B-Jugend beim ersten Spiel der Saison. Gegen den Gegner Ammeloe/ Ellewick konnten sie sich nach einem sehr nervenaufreibendem Spiel mit 19:16 durchsetzen und holten sich die ersten zwei Punkte. Um dem Motto gerecht zu werden legte die Mannschaft in der Abwehr eine gute Leistung hin und konnte sich bei Fehlern auf ihre Torfrau verlassen. Es war zwar nicht alles perfekt aber daran wird weiterhin im Training gearbeitet. Alles in allem war dies ein gelungener Start.



09.12.2018

Handball (wB): Mädels erwachen aus dem „Dornröschenschlaf“

Fiona Grewe, Jule Kappelhoff, Lara Sophie Bode, Laura Camaj, Marie Rother, Ronja Hunz, Vivien Hessling, Alena Nieveler, Lorena Brinker, Louisa Rabbers, Nele Haschke, Amelie Hegemann, Nele Elbeshausen und im Tor Henrike Löbbers und Sophie Scheipers

Die Handball-Mädels des SuS  haben den Start in die Handballsaison verschlafen. Aus insgesamt acht Ligaspielen gab es 4 Siege und 4 Niederlagen. Doch zuletzt konnten 3 Spiele in Folge klar gewonnen werden.

Das Trainergespann Jaqueline Perick, Annika Raing und Franziska Beermann haben es geschafft, alte Stärken und Tugenden in der Mannschaft zu wecken. Sowohl die Abwehr als auch der Angriff bietet wieder gewohnt starke Leistungen.



1