weibliche D1 - Jugend 2019 / 2020

Kreisliga

Training:

Montag 17:30 - 19:00 Uhr Sporthalle am Westfalenring

und

Dienstag 17:30 - 19:00 Uhr Sporthalle am Westfalenring

11.09.2019

Handball (wD1): Die weibliche D1 ist bereit für ihr erstes Saisonspiel

In der kommenden Saison startet die weibliche D1 des SuS Neuenkirchen mit 16 Spielerinnen in der Kreisliga. Davon sind 7 Neuzugänge aus der ehemaligen E-Jugend und 9 Mädchen spielen jetzt ihr zweites Jahr in der D-Jugend. Im Mai hat die Mannschaft mit dem Training begonnen. Die Neulinge haben schnell Anschluss gefunden, sodass die Spielerinnen und die Trainerinnen bereits als gutes Team zusammenwachsen konnten.

Das neue Trainergespann aus Franziska Beermann und Annika Raing ist begeistert von der Motivation aller Spielerinnen. In der letzten Saison belegte die D-Jugend den zweitletzten Tabellenplatz in der Kreisliga. Nach intensiven Trainingseinheiten trotz der Ferienzeit sind sich die Trainer und das Team einig: „Wir können und wollen mehr.“

Bei einem Freundschaftsturnier in Wettringen im Juli haben die Neuenkirchenerinnen bereits bewiesen, dass sie tolle Fortschritte gemacht und sich individuell weiter entwickelt haben. Die Trainerinnen sehen noch viel mehr Potential in der Mannschaft, was sie im Laufe der Saison weiter fördern wollen. „Wir freuen uns auf die Saison und sind gespannt wie gut die Spielerinnen das im Training Gelernte auf dem Spielfeld umsetzen werden.“

Das erste Saisonspiel gegen den TB Burgsteinfurt findet am 15.09.2019 um 13:30 Uhr in der Halle am Westfalenring in Neuenkirchen statt. Wir freuen uns über viele Zuschauer, die uns beim Saisonstart unterstützen.



02.12.2018

Handball (wD1): D1 Mädels erkämpfen sich den ersten Punkt

Bild: hinten von Links: 
Vicky Brünen, Marleen Kurzhals, Pia Dockmann, Maja Westermann, Charlotte Görs, Zoe Vogelsang, Elisa Nieweler
vorne von links:
Lilly Tebbe, Lara Raumann, Clara Menzel, Lilli Elbeshausen, Lotte Stabenow, Fabienne Heßling
Das Trainerteam: Anita und Lara Haschke

Die weiblichen D1 Handballerinnen erzielten bei ihrem Auswärtsspiel gegen Ammelo/Ellewick 2, nachdem Sie in der ersten Halbzeit mit 5:9 zurücklagen, noch ein Unentschieden von 11:11. 
In der zweiten Halbzeit wurde es ein sehr kämpferisches Spiel, die Abwehr vom SuS stand wesentlich besser als in der ersten Hälfte, es war die Basis für das Unentschieden. Am Ende wäre mit etwas Glück sogar noch der Sieg möglich gewesen.  
Die Torwartpostion teilten sich Clara Menzel und Lara Raumann.



1