weibliche D1 - Jugend 2019 / 2020

Kreisliga

Training:

Montag 17:30 - 19:00 Uhr Sporthalle am Westfalenring

und

Dienstag 17:30 - 19:00 Uhr Sporthalle am Westfalenring

01.03.2020

Handball (wD1): wD1 gewinnt in Ammeloe/Ellewick mit 32:7

Am Sonntag gewannen die D1-Handballerinnen des SuS Neuenkirchen auswärts in Vreden gegen die DHG Ammeloe/Ellewick mit 32:7.Der SuS erwischte einen sehr guten Start. Durch eine hervorragende Teamleistung konnte man sich schnell eine 11:3 Führung herrausspielen. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff wurde sehr konzentriert gearbeitet und somit stand es zur Halbzeit bereits 16:5 für den SuS.

In der zweiten Hälfte wurde der unbedingte Siegeswillen der SuS-Juniorinnen noch deutlicher. In der Abwehr wurden lediglich 2 Treffer zugelassen.

Über diese Teamleistung war das Trainerteam und der Anhang des SuS mehr als zufrieden.

Am kommenden Sonntag wird in heimischer Halle zum letzten Spiel einer erfolgreichen Saison der TV Emsdetten 2 erwartet.



18.02.2020

Handball (wD1): SuS D1-Mädchen verlieren gegen Lokalrivalen Vorwärts Wettringen

In einem Nachholspiel der Kreisliga am Dienstagabend verlieren die Mädels der D1 des SuS Neuenkirchen mit einem 20:25 Endstand gegen Vorwärts Wettringen.

Zunächst konnte die Mannschaft der Trainerinnen Annika Raing und Franzi Beermann gut mit den Vorwärts-Mädels mithalten. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Die erste Halbzeit endete somit auch ausgeglichen mit 11:12 Toren.

Trotz einiger gut geworfener Siebenmeter durch den SuS, zog die Mannschaft aus Wettringen in der Mitte der zweiten Halbzeit das Tempo an und spielte einen Vorsprung heraus, den die Mädels des SuS nicht mehr ausgleichen konnten.



12.01.2020

Handball (wD1): D1-Mädels kommen immer wieder schlecht ins Spiel

An den letzten beiden vergangenen Sonntagen spielten die D1-Mädels vom SuS-Neuenkirchen und gewannen am Ende beide Spiele verdient.

Am 05.01.2020 stand das erste Spiel des Jahres 2020 an – ein Nachholspiel gegen den SV DJK Nottuln. Die Neuenkirchenerinnen waren aufgrund der Hallenturniere vom Fußball gezwungen 2 Wochen Trainingspause zu machen und kamen daher auch dementsprechend schlecht ins Spiel. „Wir hätten gerne zwischen den Feiertagen trainiert, leider war das nicht möglich. Man hat gemerkt, dass den Mädels das Training gefehlt hat und dass sie zum ersten Mal nach 2 Wochen wieder den Ball in der Hand hatten.“ , so das Trainerduo  Annika Raing und Franziska Beermann. Die Spielerinnen vom SuS hatten zu Anfang große Probleme im Angriff und konnten durch viele Ballverluste und fehlende Konzentration erst in der 7. Minuten nach einer Auszeit das 2:0 erzielen.

Danach war der Knoten geplatzt und die Mädchen der D1-Jugend vom SuS drehten auf. Bis zur Halbzeit konnten sie so eine 14:1 Führung erzielen. In der zweiten Halbzeit war es dem Trainerteam dann doch noch möglich alle Spielerinnen auf verschiedenste Positionen einzusetzen und Neues auszuprobieren. „Solche Spiele sind immer super, wir können allen Spielerinnen die Chance geben sich neu zu beweisen. Wir sind stolz unsere Mädels so flexibel einsetzen zu können. 9 von unseren 11 aktiven Spielerinnen waren erfolgreich im Torabschluss, das freut uns sehr! “, da waren sich die Trainerinnen einig.

Am 12.01.2020 war die SuS-Mannschaft dann zu Gast beim SV Vorwärts Gronau. Auch hier kamen die Mädels wieder schlecht ins Spiel und waren zunächst unkonzentriert. Zur Halbzeit konnte sich der SuS dann aber doch mit 5 Toren absetzen. Den Trainerinnen war aber klar, dass Gronau trotzdem nicht zu unterschätzen war und gaben den Spielerinnen in der Halbzeit zu verstehen, dass das Spiel noch lange nicht gewonnen war. In den zweiten 20 Minuten war die Leistung wieder deutlich besser, die Mädels machten weniger Fehler im Angriff und waren in der Abwehr aufmerksamer. Dadurch konnten sie einige schnelle Tore durch Tempogegenstöße erzielen.  „Wir verstehen nicht, warum unsere Mädels öfter schlecht ins Spiel rein kommen. Wir sind aber froh, dass wir es immer wieder schaffen doch noch zu zeigen was wir können. Außerdem haben die Mädels auch sehr engagierte Eltern, die regelmäßig zu den Spielen mitkommen und uns unterstützen.“

Am kommenden Sonntag treffen die Neuenkirchenerinnen auf den Tabellenführer SuS Stadtlohn. Bei diesem Spiel können sich die Mädels keinen schlechten Start erlauben. Anwurf ist um 12:00 Uhr in der Burgsporthalle in Stadtlohn.



22.11.2019

Handball (wD1): Starke Leistung der weiblichen D1 des SuS Neuenkirchen

Letzte Woche Montag am 18.11.19 haben die Handballerinnen den JSG Ibbenbüren in heimischer Halle empfangen. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen stand es in der 17. Minute 7:7. Zur Halbzeit konnten sich die Neuenkirchenerinnen einen 9:7 Vorsprung erarbeiten.

In der zweiten Halbzeit starteten die SUS-Mädchen dann konzentrierter und haben weniger technische Fehler gemacht. Dadurch bauten sie den Vorsprung weiter aus und siegten nach 40 Minuten verdient mit 21:14.

Am vergangenen Sonntag begrüßten sie dann die Mädchen vom DHG Ammeloe/Ellewick. Auch in dieser Partie kamen die Neuenkirchenerinnen sehr schleppend ins Spiel, sodass es nach 12 Minuten 5:3 stand. Dann drehten die SuS-Mädchen jedoch nochmal auf und gingen mit einer 10:3 Führung in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit starteten dann hauptsächlich die jüngeren Spielerinnen auf allen Positionen und überzeugten mit einer sehr starken Abwehr. Daraus resultierten Ballgewinne, die im Angriff mit guten Würfen in Tore verwandelt werden konnten bis zum 18:4 in der 30. Spielminute.

In einem Team-Time-Out wurden dann nochmal alle Neuenkirchenerinnen auf dem Feld gewechselt. Auch die eingewechselten Spielerinnen hielten die "Abwehrwand" aufrecht. Bei Ballgewinnen gingen sie mit hohem Tempo in den Angriff und hatten durch ihr gutes Zusammenspiel bessere Lösungen, um an der gegnerischen Abwehr vorbeizukommen, als noch in der ersten Halbzeit.

Nach 40 Minuten hatten sich die Neuenkirchenerinnen mit einer gelungenen Teamleistung einen 23:5 Sieg erarbeitet.

Das Trainerteam war nach den beiden Spielen sehr zufrieden: "Wir sind stolz darauf, dass wir alle Spielerinnen so flexibel einsetzen konnten und die Leistung besonders in der zweiten Halbzeit so konstant gehalten wurde. Die Mädchen setzen unsere Vorgaben gut um und begeistern uns immer wieder mit ihrer hohen Motivation und dem guten Mannschaftszusammenhalt."

Mit dieser Motivation wollen sie auch im nächsten Auswärtsspiel am 01.12.2019 um 10:15 Uhr gegen die Handballerinnen vom TV Emsdetten 2 starten.



09.11.2019

Handball (wD1): Erste Saisonniederlage für weibliche D1

Nach drei Siegen und einem Unentschieden gab es am vergangenen Samstag gegen Vorwärts Wettringen 2 die erste Niederlage für die weibliche D1-Jugend. Bereits nach wenigen Minuten lagen die Mädchen mit 6:0 hinten, kämpften sich dann aber nach einem Time-Out bis auf 11:8 wieder heran. Nach der Halbzeit hatten die Spielerinnen dem starken Angriff des Tabellenersten jedoch nicht mehr viel entgegenzusetzen. Dazu kam Pech beim eigenen Torabschluss, sodass sich der Rückstand rasch auf 20:11 vergrößerte. Letztendlich ging das Spiel verdient mit 26:16 verloren. Das nächste Spiel gegen die Mädchen vom JSG Ibbenbüren findet am 18.11.2019 um 18 Uhr in heimischer Halle statt.



06.10.2019

Handball (wD1): Klarer Sieg gegen Nottuln

Juli Nieweler

Die weibliche D1-Jugend des SuS Neuenkirchen musste am vergangenen Wochenende gegen die Mädchen aus Nottuln antreten. Nachdem das letzte Spiel gegen die starke Mannschaft des SuS Stadtlohn unentschieden endete, kam mit Nottuln eine Mannschaft in die Halle am Westfalenring, die zu keiner Zeit des Spiels den Sieg in Gefahr bringen konnte. Für die Trainerinnen der SuS-Mädchen ergab sich folglich die Gelegenheit, allen Spielerinnen Spielanteile zu geben und sie zudem auf unterschiedlichen Positionen einzusetzen. So konnten die Zuschauer auch im 4. Spiel der jungen Saison feststellen, dass das Zusammenspiel des älteren D-Jugend-Jahrgangs mit den neu aus der E-Jugend hinzu gekommenen Mädchen immer besser funktioniert. Aus einer für Nottuln unüberwindbaren SuS-Abwehr gelang den D-Mädchen immer wieder mit schnellem Tempospiel ein am Ende leistungsgerechtes 26:3. Das Trainerteam zeigte sich nach dem Spiel mehr als zufrieden: "Wir sind beeindruckt von der hohen Motivation und Leistungsbereitschaft von jeder einzelnen Spielerin über das gesamte Spiel.

Wir können alle Spielerinnen flexibel einsetzen mit der Gewissheit, dass jede einzelne 100% gibt.

Die Mannschaft hat einen tollen Zusammenhalt und wir sind stolz auf die Mädchen und deren positive Entwicklung.".

Nach nun 3 Siegen und einem Unentschieden gehen die D1-Mädchen mit 7:1 Punkten in die Herbstpause. Bei unserem nächsten Saisonspiel am 3. November 2019 um 15 Uhr begrüßen wir die Mädchen vom JSG Ibbenbüren in heimischer Halle.

 



29.09.2019

Handball (wD1): Handballkrimi endet Unentschieden

Die weibliche D1 traf am Sonntag den 29.09. vor heimischer Kulisse auf den direkten Verfolger SuS Stadtlohn. Die Ränge am Westfalenring in Neuenkirchen waren gut gefüllt. Die Partie hielt das, was sie im Vorfeld versprach. Es entwickelte sich im Laufe des Spiels ein wahrer Krimi, wobei sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber standen. Die erste Halbzeit ging klar an den SuS Neuenkirchen, die zweite Halbzeit holte sich der SuS Stadtlohn, so dass es am Ende 15:15 stand.

Es ist der Torhüterin Clara Menzel zu verdanken, dass Stadtlohn nur einen Punkt aus der Partie entführen konnte. Die Mädels des SuS Neuenkirchen zeigten ihre beste Mannschaftsleistung.

Die Trainer wurden an diesem Tag vertreten durch den Jugendvorstand Meike Hegemann und Hansi Elbeshausen.



22.09.2019

Handball (wD1): Saisonauftakt nach Maß

Die weibliche D1 des SuS Neuenkirchen ist mit zwei Siegen in die neue Handballsaison gestartet.

SuS Neuenlirchen: Pia Dockmann, Marlen Kurzhals, Vicky Brünen, Lotte Stabenow, Zoe Vogelsang, Sina Dieckmänken, Juli Nieweler, Malin Hölscher, Mia König, Lilli Elbeshausen,  Fabiene Hessling, Ida Reinke

Im ersten Spiel wurde der TB Burgsteinfurt mit 24 : 13 vor heimischer Kulisse geschlagen.

Im zweiten Spiel trafen die Mädels auf den SV Vorwärts Gronau 09. Dieses Spiel war geprägt durch die starke Abwehrleistung des SuS Neuenkirchen. Die Partie ging ebenfalls mit 26 : 14 klar an den SuS. Die heimischen Zuschauer zeigten sich begeistert, was die neuen Trainerinnen Annika Raing und Franzi Beermann aus der noch in der letzten Saison noch so glücklosen Mannschaft gemacht haben. An dieser Stelle ein großes Lob und Dankeschön für die geleistete Arbeit.

Am kommenden Sonntag spielen die Handballerinnen gegen den SuS Stadtlohn, diese Partie verspricht ein Höchstmaß an Spannung. Anwurf ist um 16:30 Uhr in der Sporthalle am Westfalenring in Neuenkirchen.



11.09.2019

Handball (wD1): Die weibliche D1 ist bereit für ihr erstes Saisonspiel

In der kommenden Saison startet die weibliche D1 des SuS Neuenkirchen mit 16 Spielerinnen in der Kreisliga. Davon sind 7 Neuzugänge aus der ehemaligen E-Jugend und 9 Mädchen spielen jetzt ihr zweites Jahr in der D-Jugend. Im Mai hat die Mannschaft mit dem Training begonnen. Die Neulinge haben schnell Anschluss gefunden, sodass die Spielerinnen und die Trainerinnen bereits als gutes Team zusammenwachsen konnten.

Das neue Trainergespann aus Franziska Beermann und Annika Raing ist begeistert von der Motivation aller Spielerinnen. In der letzten Saison belegte die D-Jugend den zweitletzten Tabellenplatz in der Kreisliga. Nach intensiven Trainingseinheiten trotz der Ferienzeit sind sich die Trainer und das Team einig: „Wir können und wollen mehr.“

Bei einem Freundschaftsturnier in Wettringen im Juli haben die Neuenkirchenerinnen bereits bewiesen, dass sie tolle Fortschritte gemacht und sich individuell weiter entwickelt haben. Die Trainerinnen sehen noch viel mehr Potential in der Mannschaft, was sie im Laufe der Saison weiter fördern wollen. „Wir freuen uns auf die Saison und sind gespannt wie gut die Spielerinnen das im Training Gelernte auf dem Spielfeld umsetzen werden.“

Das erste Saisonspiel gegen den TB Burgsteinfurt findet am 15.09.2019 um 13:30 Uhr in der Halle am Westfalenring in Neuenkirchen statt. Wir freuen uns über viele Zuschauer, die uns beim Saisonstart unterstützen.



02.12.2018

Handball (wD1): D1 Mädels erkämpfen sich den ersten Punkt

Bild: hinten von Links: 
Vicky Brünen, Marleen Kurzhals, Pia Dockmann, Maja Westermann, Charlotte Görs, Zoe Vogelsang, Elisa Nieweler
vorne von links:
Lilly Tebbe, Lara Raumann, Clara Menzel, Lilli Elbeshausen, Lotte Stabenow, Fabienne Heßling
Das Trainerteam: Anita und Lara Haschke

Die weiblichen D1 Handballerinnen erzielten bei ihrem Auswärtsspiel gegen Ammelo/Ellewick 2, nachdem Sie in der ersten Halbzeit mit 5:9 zurücklagen, noch ein Unentschieden von 11:11. 
In der zweiten Halbzeit wurde es ein sehr kämpferisches Spiel, die Abwehr vom SuS stand wesentlich besser als in der ersten Hälfte, es war die Basis für das Unentschieden. Am Ende wäre mit etwas Glück sogar noch der Sieg möglich gewesen.  
Die Torwartpostion teilten sich Clara Menzel und Lara Raumann.



1